Badehof Bad Salzschlirf

1,88

Ein typisches Gebäude des Jugendstils ist der Badehof. Erbaut in den Jahren 1903 bis 1906 von dem Fuldaer Architekten Fritz Adam. Im Treppenhaus des Anbaus „Haus Berlin“ sind auf den Glasfenstern des Treppenhauses des Badehofes Hygieia, die Tochter des Asklepios mit der Schlange und der Wasserschale, den Hirtengott Pan an einer Wasserquelle oder eine Mutter mit ihren Kindern an einem Brunnen. Auch die Ornamentik auf den Fassaden des Badehofes zeigt die Darstellung von unterschiedlichen Wassermotiven.  

Mit der Zeit des Jugendstils beginnt ein  Abschnitt in der Geschichte Bad Salzschlirfs, der wohl zu den Glanzzeiten des Ortes gehörte. Mit der Gründung des Bades  1838 begann für die Salzschlirfer eine wirklich „Neue Zeit“!

Artikelnummer: 9097971012959-41 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Beschreibung

Ein typisches Gebäude des Jugendstils ist der Badehof. Erbaut in den Jahren 1903 bis 1906 von dem Fuldaer Architekten Fritz Adam. Im Treppenhaus des Anbaus „Haus Berlin“ sind auf den Glasfenstern des Treppenhauses des Badehofes Hygieia, die Tochter des Asklepios mit der Schlange und der Wasserschale, den Hirtengott Pan an einer Wasserquelle oder eine Mutter mit ihren Kindern an einem Brunnen. Auch die Ornamentik auf den Fassaden des Badehofes zeigt die Darstellung von unterschiedlichen Wassermotiven.  

Mit der Zeit des Jugendstils beginnt ein  Abschnitt in der Geschichte Bad Salzschlirfs, der wohl zu den Glanzzeiten des Ortes gehörte. Mit der Gründung des Bades  1838 begann für die Salzschlirfer eine wirklich „Neue Zeit“!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Badehof Bad Salzschlirf“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial